Kirchgemeindeversammlung 2020

Die Kirchgemeindeversammlung vom 7. Juni 2020 muss aufgrund der Corona-Krise auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Kirchgemeindeversammlungen 2019

    a.o. KGV vom 13. Januar 2019

    1. Umbau und Sanierung des EG im alten Pfarrhaus.

    Der Projektkredit von Fr. 262 000.– wird einstimmig bewilligt.

     

     

     

     

     

    2. Budget 2019 inkl. Anpassung der Investitionsrechnung.

    Das revidierte Budget und die Investitionsrechnung werden einstimmig genehmigt.

     

     

     

     

     

    KGV vom 14. April 2019

    1. Jahresrechnung 2018
    Die Jahresrechnung 2018 samt Sonderrechnung wird genehmigt.


    2. Verwendung des Ertragsüberschusses

    Der festgelegte Anteil des Ertragsüberschusses von Fr. 50' 000.– wird an die beiden Projekte Pfarrkirche Heiligkreuz in Carouge und Kloster-kirche Wonnenstein gespendet. Die Kostenverteilung erfolgt an beide Projekte mit je Fr. 25 000.–.

     

     

     

    8. Dezember 2019 - Beschlüsse

    1. Grundsatzbeschluss Weiterführung Vorfinanzierung
    Dem Grundsatzbeschluss Weiterführung Vorfinanzierung wird zugestimmt.


    2. Abnahme Bauabrechnung Umbau Altes Pfarrhaus – Umnutzung Jugendräume zu Wohnung
    Die Bauabrechnung im Betrag von CHF 248'023.75 wird abgenommen.


    3. Ersatz-Beleuchtung im Kirchenzentrum wird bewilligt.


    4. Grundsatzbeschluss zur Bildung Vorfinanzierung Projekt Ersatz-Beleuchtung
    Das Investitionsvorhaben Ersatz Beleuchtung im KG-Zentrum in der Höhe von CHF 130'000 wird genehmigt.


    5. Abnahme Budget 2020
    Das Budget 2020 wird einstimmig angenommen.


    6.
    Epiphanieprojekte
    Den vorgeschlagenen Projekten wird zugestimmt.

    Gegen diese Beschlüsse kann, von der Veröffentlichung an gerechnet, bei der Rekurskommission der Römisch-katholischen Körperschaft des Kantons Zürich, Minervastr. 99, 8032 Zürich, wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte oder ihre Ausübung innert fünf Tagen und im Übrigen wegen Rechtsverletzungen sowie unrichtiger oder ungenügender Feststellung des Sachverhaltes innert 30 Tagen schriftlich Rekurs erhoben werden. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Der angefochtene Beschluss ist, soweit möglich, beizulegen.

    Das Protokoll der Kirchgemeindeversammlung vom 8.12.2019 liegt mit den ausführlichen Zahlen im Pfarreisekretariat, Milchbuckstr. 73, 8057 Zürich zur Einsicht auf.

     

    Die Kirchenpflege