Thema Missbrauch

In der Katholischen Kirche im Kanton Zürich und damit natürlich auch in unserer Kirchgemeinde gilt «Nulltoleranz» rund um das Thema Missbrauch und sexuelle Übergriffe.

Die durch Missbrauch ausgelösten Skandale verursachen einen massiven Verlust an Vertrauen in die Institution Kirche. Wir verurteilen jegliche Art von Übergriffen und Missbrauch.Der Zürcher Generalvikar Josef Annen und die Präsidentin des Synodalrates, Frau Franziska Driessen-Reding, haben bereits im April einen offenen Brief an Papst Franziskus geschrieben und darin klar Stellung bezogen.
Sie finden den Text hier.

Ebenfalls im April 2019 wurde vom Bistum Chur ein «Schutzkonzept für die seelische, geistige und körperliche Unversehrtheit der Menschen im Bereich des Bistums Chur» in Kraft gesetzt;
Sie finden es hier.

Für Opfer sexueller Übergriffe im kirchlichen Umfeld wurde ein Fachgremium eingerichtet, das für Hilfe und Beratung (evtl. auch zur Abklärung weiterer strafrechtlicher Schritte) zur Verfügung steht.
Sie finden die Adressen hier.